Was ist das Netzwerkprotokoll Dante?

Dante, die Kurzform für Digital Audio Network Through Ethernet, ist eine Kombination aus Software, Hardware und einem Netzwerkprotokoll, das auf IP-Basis arbeitet. Also eine digitale Audio Netzwerktechnologie, die von dem australischen Unternehmen Audionate entwickelt wurde.

Es überträgt digitale Audiosignale (und Videosignale) über ein einziges Netzwerkkabel und ist dafür zuständig, eine sichere und verlässliche Verbindung zwischen  Geräten aufzubauen, die miteinander kommunizieren. Die Datenpakete werden in getakteter Reihenfolge mit Quell- und Zielnetzwerkadressen angegeben. Durch diesen speziellen Verarbeitungsablauf und der AES-256-Verschlüsselung kommen Ihre Daten immer am richtigen Ziel an und können von Unbefugten weder ausgelesen noch manipuliert werden.

Die digitale Übertragung bietet im Gegensatz zur anlogen viele Vorteile. Sie ist zu 100% verlustfrei, gering störanfällig bei kurzer aber auch weiter Distanz, bietet integrierten Gigabit-Support und eine große Übertragungskapazität von über 500 digitalen Audiokanälen (hohe Auflösung) mit nur einem Netzwerkkabel. Dabei spielt die Qualität des Kabels eine eher unwichtige Rolle. Ein weiterer Vorteil wäre die automatische Konfiguration der WordClock (Taktsignal zur Übertragung und Synchronisation von Audio-Datenströmen) und IP-Adressen, wobei dies auch manuell geschehen kann, falls gewünscht. Gerade Dante glänzt zudem noch mit einer niedrigen Latenzzeit bei Übertragungen über lange Distanzen oder an verschiedene Orten. Übertragen werden mit dem Netzwerkprotokoll Dante von Audinate nicht nur Audiodaten, sondern auch Steuerdaten, mit denen eine Fernsteuerung und Konfiguration der Geräte möglich ist, die im Netzwerk angebunden sind.

Sie profitieren nicht nur von Dantes Benutzerfreundlichkeit, dem fehlerfreien und unkomplizierten Einsatz, es kann mit bestehenden Netzwerken verwendet werden und in eine bereits vorhandene Infrastruktur integriert werden. Des Weiteren ist Dante vergleichsweise kostengünstiger und durch integrierten Gigabit-Support auch leistungsstärker als andere Netzwerkprotokolle. Noch besser wären die Dante-Erweiterungskarten, wie die RedNet-Karte (Focusrite) oder Dante VIA, die es ermöglicht mehrere Computer (ohne Dante Hardware) zu einem Dante-Netzwerk zu verbinden.

Hier finden Sie einen Link von Audionate, wo Sie die Dante-Controller-Software herunterladen können. (engl.)

Analog zu Digital mit Shure

 

Aber was ist, wenn Sie analoge Geräte wie Mikrofone in Ihrem Konferenzraum eingebaut haben und diese mit Ihren Dante-Geräten verbinden wollen? Die Lösung: ein Analog-zu-Dante-Interface wie das AN4IN Audio Network Interface von Shure. Es übersetzt Mikrofonsignale in digitale Dante-Audiosignale, sodass diese als einzelne Kanäle oder als ein kompakter Datenstrom gesendet werden. Montiert wird die Box beispielsweise unter dem Konferenzraumtisch und wird mit diesem über ein Ethernet-Kabel verbunden, damit Audio- & Steuerdaten übertragen werden und die Stromversorgung für das Gerät selbst gewehrleistet ist. Zudem verfügt das AN4IN über vier XLR- und Klemmanschlüsse für analoge Audiosignale. Das gleiche geht natürlich auch in die andere Richtung. (Mehr erfahren)

Haben Sie Fragen oder interessieren sich für ein Produkt von Shure dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Kontakt

244 Views